6. Dezember 2013

Binäre Optionen – ein Überblick

Als ‚binäre Optionen’ wird eine verhältnismäßig neue Investitionsform bezeichnet, bei der ein Händler ein bestimmtes Anlageverhalten auswählt und eine Auszahlung erhält, wenn er das Marktverhalten richtig vorhergesagt hat. Da der Begriff ‚binäre Optionen’ auch mit der Bezeichnung ‚zwei Optionen’ übersetzt werden kann, weist dieser Begriff darauf hin, dass die Händler während des Moments der Entscheidung zwischen mindestens zwei Optionen wählen können.

Getreu dem Motto ‚Alles oder Nichts’ zeichnet sich diese Investitionsform dadurch aus, dass die Händler entweder im Geschäft sind und alles gewinnen oder bei einer falschen Vorhersage komplett leer ausgehen. Die Preise für die Wette mit finanziellen Folgen variieren als Index zwischen ‚0’ und ‚100’. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Investoren 100 Punkte erhalten, wenn das gewettete Resultat eintrifft. Ist das Gegenteil der Fall, fallen die Händler auf null Punkte zurück. Gängig ist bei den binären Optionen, dass ein Händler der Optionen einen Preis für ein bestimmtes Resultat offeriert. Ist einer der Spieler der Überzeugung, dass dieses Ergebnis eintreten wird, lässt er sich auf die Wette ein. Geht der Spieler jedoch davon aus, dass das Resultat nicht eintritt, wird er die Wette im Regelfall verkaufen. Aufgrund dieses Prinzips entsprechen die binären Optionen der klassischen Up or Down-Wette.

Dass der Handel mit binären Optionen aktuell boomt, hat mehrere Gründe. Einerseits gehen die Investoren beim Handeln ein relativ geringes Risiko ein. Außerdem besteht eine große Auswahl beim Handeln, die mit besseren Auszahlungen und reduzierten Handelskosten einher geht. Auf dem Markt der binären Optionen wird mit Währungen, Aktien, Gütern und Aktienindizes gehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.