Tagesgeldkonten vergleichen – die besten Tagesgeld Angebote

Beim Tagesgeld handelt es sich um eine Variante des Termingelds. Das Tagesgeldkonto ist im Gegensatz zum Festgeldkonto nicht an eine bestimmte Laufzeit gebunden. Zudem gibt es beim Tagesgeld im Vergleich zum Sparbuch keine einzuhaltende Kündigungsfrist. Dennoch bietet das Tagesgeld im Vergleich zum konventionellen Sparbuch zumeist bessere Zinsen.

Beim Tagesgeld werden die Zinsen je nach Bank einmal im Monat, vierteljährlich oder jährlich gutgeschrieben. In der Regel ist das Tagesgeld am lukrativsten, bei dem die Zinsgutschrift auf das Tagesgeldkonto monatlich erfolgt. Bei einem Tagesgeld Vergleich werden Anleger schnell feststellen, dass es beim Tagesgeld durchaus Unterschiede hinsichtlich der Verzinsung gibt.

So bieten beispielsweise viele ausländische Banken besonders hohe Zinsen für das Tagesgeldkonto. Zumindest wenn das ausländische Tagesgeld im Vergleich zu hiesigen Angeboten betrachtet wird.

Tagesgeld im In- & Ausland

Allerdings unterliegt ein Tagesgeld, das bei einer ausländischen Bank unterhalten wird, nicht wie ein deutsches Tagesgeldkonto der deutschen Einlagensicherung. So können sich bei einem ausländischen Tagesgeld-Institut zu einem Tagesgeld bei einer deutschen Bank deutliche Unterschiede in der Sicherheit der Anlage ergeben. Das Tagesgeld wird gerne für das Sparen von Rücklagen und kurzfristige Anlageziele verwendet. Das Guthaben ist auf einem Tagesgeldkonto jederzeit verfügbar. So sind Anleger mit einem Tagesgeld im Vergleich zu anderen Anlageformen sehr flexibel.

Durch einen Vergleich das passende Tagesgeld finden

Möchten Anleger ein Tagesgeld nutzen, um Rücklagen und Beträge, die jederzeit verfügbar sein müssen, lukrativ auf einem Tagesgeldkonto anzulegen, so empfiehlt es sich die einzelnen Tagesgeldangebote zu vergleichen. Ein Tagesgeld im Vergleich zu betrachten heißt, die ausschlaggebenden Merkmale gegenüberzustellen. Ausschlaggebend sind bei einem Tagesgeldkonto vor allem die Zinsen. Die Zinsen sollten beim gewählten Tagesgeld im Vergleich mit anderen Tagesgeldern besonders hoch sein. Zudem sollte das gewählte Tagesgeld im Vergleich zu einem anderen Tagesgeldkonto keinen Kontoführungsgebühren unterliegen.

Gebühren beim Tagesgeld

Gebühren für die Kontoeröffnung sollten bei einem Tagesgeldkonto möglichst ebenfalls nicht anfallen. Gebühren schmälern auch beim Tagesgeld den Gewinn. Anleger gehen beim Tagesgeld im Vergleich zu manch anderen Anlageprodukten zudem ein weit geringeres Risiko ein. Das Tagesgeldkonto unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. So ist das Tagesgeld schon aufgrund gesetzlicher Bestimmungen bis zu einer Höhe von 100.000 geschützt. Das gilt allerdings nur für ein Tagesgeld bei einer deutschen Bank. Im Ausland gelten für ein Tagesgeld im Vergleich zu Deutschland andere Bestimmungen.